Wie funktioniert ein Spannungsauslöser?

Ein Arbeitsstromauslöser ist eine Art Leistungsschalter, der über eine zusätzliche Funktion verfügt, die als Arbeitsstromauslöser bezeichnet wird. Der Hauptzweck eines Spannungsauslösers besteht darin, den Leistungsschalter unter bestimmten Bedingungen aus der Ferne auszulösen oder zu öffnen. Hier finden Sie eine detaillierte Erklärung zur Funktionsweise eines Spannungsauslösers:

  1. Grundlegende Funktionsweise des Leistungsschalters:
    • Bevor wir uns mit dem Arbeitsstromauslösemechanismus befassen, ist es wichtig, die grundlegende Funktionsweise eines Leistungsschalters zu verstehen. Ein Leistungsschalter soll einen Stromkreis vor Überstrombedingungen schützen. Es besteht aus einem Schalter, der manuell oder automatisch geöffnet werden kann, um den Stromfluss bei Bedarf zu unterbrechen.
  2. Komponenten eines Spannungsauslösers:
    • Zusätzlich zu den Standardkomponenten eines Leistungsschalters umfasst ein Arbeitsstromauslöser eine Arbeitsstromauslösespule. Diese Spule ist ein elektromagnetisches Gerät, das eine entscheidende Rolle im Arbeitsstromauslösemechanismus spielt.
  3. Shunt-Auslösespule:
    • Die Arbeitsstromauslösespule ist parallel (Shunt) zum Hauptstromkreis geschaltet. Die Stromversorgung erfolgt typischerweise über eine separate Steuerspannungsquelle, beispielsweise ein Niederspannungssignal von einem Relais oder einem manuellen Schalter.
  4. Fernaktivierung:
    • Wenn ein externes Signal an die Arbeitsstromauslösespule angelegt wird, wird die Spule aktiviert. Dies kann durch verschiedene Bedingungen ausgelöst werden, beispielsweise durch einen Fehler, der von einem Schutzrelais, einem manuellen Schalter oder einem automatisierten Steuerungssystem erkannt wird.
  5. Mechanische Freigabe:
    • Die erregte Arbeitsstromauslösespule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum Kraft auf die mechanische Verriegelung oder den Auslösemechanismus im Leistungsschalter ausübt.
    • Diese Kraft überwindet die Federspannung, die die Kontakte des Leistungsschalters geschlossen hält, wodurch die Kontakte auslösen oder öffnen.
  6. Reiseanzeige:
    • Einige Arbeitsstromauslöser verfügen über Auslöseanzeigefunktionen, zu denen Hilfskontakte gehören können, die ihren Zustand ändern, wenn der Leistungsschalter auslöst. Diese Kontakte geben Rückmeldung an Steuersysteme oder Überwachungsgeräte und zeigen den Status des Leistungsschalters an.
  7. Anwendungen:
    • Spannungsauslöser finden Anwendung in verschiedenen Szenarien, in denen eine ferngesteuerte oder automatische Stromkreisunterbrechung erforderlich ist. Sie werden beispielsweise häufig in Notabschaltsystemen, Feuermeldesystemen und anderen Situationen verwendet, in denen es erforderlich ist, die Stromversorgung aus der Ferne zu unterbrechen.
  8. Sicherheit und Wartung:
    • Die Möglichkeit, den Leistungsschalter aus der Ferne auszulösen, erhöht die Sicherheit, indem sie in Notsituationen eine schnelle Trennung ermöglicht. Es erleichtert auch Wartungsarbeiten, da der Leistungsschalter ohne physischen Zugriff auf den Leistungsschalter selbst geöffnet werden kann.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Arbeitsstromauslöser mithilfe einer Arbeitsstromauslösespule ein Magnetfeld erzeugt, das die mechanische Verriegelung freigibt und die Kontakte des Leistungsschalters öffnet. Diese zusätzliche Funktionalität ermöglicht die ferngesteuerte oder automatische Auslösung des Leistungsschalters unter bestimmten Bedingungen und bietet so verbesserte Kontroll- und Sicherheitsfunktionen.

Recent Updates

Related Posts